Vertiefende F&E Studies - SS2022

Automatisierte Ableitung von Fahrlinien

Kooperation mit Prof. Dr. Axel Wolfermann, Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen

In der Verkehrsforschung werden häufig Aussagen zum Fahrverhalten von Radfahrenden, Autofahrenden und Lkw sowie Lauflinien von Menschen zu Fuß benötigt. Dabei interessiert neben der Linie, der die Fahrzeuge/ Personen folgen auch die Geschwindigkeit im räumlichen Verlauf, die Beschleunigung und mögliche Konflikte zwischen Fahrzeugen oder zwischen Fahrzeugen und Menschen. Diese Informationen sollen mit Verfahren der Computer Vision aus den Videobeobachtungen abgeleitet werden. 

Forschungsauftrag:

Wie lassen sich aus Videoaufzeichnungen von Kreuzungen (Beispielfoto oben, aber auch andere Perspektiven), Kenngrößen von Lkw, Pkw, Rädern und Fußverkehr wie Fahrverläufe abbiegender Fahrzeuge, Geschwindigkeiten und Konflikte mit Radfahrenden automatisiert ableiten und anschaulich darstellen? Die drei Bilder im Anschluss geben einen Eindruck vom vorhandenen Datenmaterial. 

Bei Interesse an diesem interdisziplinären F&E-Projekt - sprechen Sie uns an.


Projekthintergrund

Im Projekt „Separiertes und sicheres Queren für Alle in Darmstadt (SQUADA)“ wird der Frage nachgegangen, wie Kreuzungen attraktiver für den Radverkehr gestaltet werden können, ohne dass es gefährlicher oder für andere Menschen ohne Auto unattraktiver wird. Hierbei spielt die Akzeptanz der neuen Gestaltung, aber auch Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmenden eine wesentliche Rolle. Videoerfassung findet aber auch in anderen Zusammenhängen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.


Auszüge aus dem vorhandenen Videomaterial:

Kontakt

Prof. Dr. Elke Hergenröther

Kommunikation
Birkenweg 7
64295 Darmstadt
Büro: D15, 2.05

+49.6151.16-38421
Elke Hergenröther