Prof. Dr. Eva Brucherseifer

Professorin
Fachbereich I

Lehrgebiet/Arbeitsbereich
Intelligente und Autonome Systeme, HMI, IoT, Embedded Syteme, Technische Informatik

Sprechstunde
nach Vereinbarung

Schöfferstraße 10
64295 Darmstadt
: D19,3.07
+49.6151.16-30120
Eva Brucherseifer

Eva Brucherseifer ist Professorin für Embedded Systeme und leitet die Strategiegruppe am Fachbereich Informatik. Sie ist weiterhin Mitglied der Gemeinsamen Kommission Mechatronik und der Fachgruppe Technische Informatik. 

Ihre Forschungsinteressen umfassen Intelligente und Autonome Systeme, Embedded Systeme, Human Machine Interfaces, Machine Learning und das Internet der Dinge.

Sie ist Inhaberin der basysKom GmbH, eines Beratungsunternehmens für Embedded Software Engineering und Human Machine Interfaces.

Sommersemester 2019

  • Bachelor-WP: Softwareentwicklung für HMI-Systeme (Modulbeschreibung)
  • Bachelor: Praxisodul (Modulbeschreibung) + Bachelorarbeiten
    • mit Prof. Dr. Stefan Zander
  • Bachelor: Wissenschaftliches Arbeiten in der Informatik 2 (Modulbeschreibung)
    • mit Prof. Dr. Stefan Valentin
  • Masterarbeiten:
    • Predictive Maintenance
    • Schwarmintelligenz

Wintersemester 2018/19

  • Bachelor: KOSI Praxisphase Forschung + Bachelormodul (PP3)
  • Bachelor: Übung PAD 1

Sommersemester 2018

  • Bachelor: Rechnerarchitektur
  • Master: Hauptseminar Embedded Systeme

Wintersemester 2017/18

  • Bachelor KOSI: Praxisphasen 1+2
  • Bachelor: Praxismodul + Bachelormodul (zusammen mit Prof. Ronald Moore)
  • Master: Hauptseminar Embedded Systeme
  • Masterarbeit: Systemarchitektur Crypto-Core

Sommersemester 2017

  • Bachelor: Rechnerarchitektur
  • Bachelor: Wissenschaftliches Arbeiten in der Informatik 2 (zusammen mit Prof. Ronald Moore)
  • Bachelor: Informatik und Gesellschaft
  • Master: Hauptseminar Embedded Systeme

Wintersemester 2016/17

  • Bachelor KOSI: Praxisphasen 1+2

Forschungsinteressen

Intelligente & Autonome Systeme

  • Assistenzsysteme
  • Autonome Systeme
  • Zivile Sicherheit
  • Industrielle Anwendungen

Ausgewählte Publikationen

  • Brucherseifer, Eva: Der Artbegriff in der Genetischen Programmierung, Shaker Verlag, 2011, ISBN 978-3-8322-9942-2

  • Brucherseifer, Eva: Die KDE-Entwicklergemeinde – wer ist das? In: Open Source Jahrbuch 2004. Zwischen Softwareentwicklung und Gesellschaftsmodell. Gehring, Robert A.; Lutterbeck, Bernd (Hrsg.). Lehmanns Media, Berlin, 2004, ISBN: 3-936427-78-X

  • Brucherseifer, Eva; Ackermann, Ralf : Design am Arbeitsplatz : den UNIX-Desktop KDE besser nutzen. In: c't S. 196-199, 2003

  • Brucherseifer, Eva; Welwarsky, Matthias: Teilchenbeschleuniger. In: IX Heise S. 113 ff., 2002
  • Brucherseifer, Eva ; Bechtel, Peter ; Freyer, Stephan ; Marenbach, Peter: An Indirect Block-Oriented Representation for Genetic Programming. In: Genetic Programming, Proceedings of EuroGP’2001 Bd. 2038. Lake Como, Italy : Springer-Verlag, 18-20 April 2001, S. 268–279. – ISBN 3-540-41899-7
  • Beyer, Hans-Georg ; Brucherseifer, Eva ; Jakob, Wilfried ; Pohlheim, Hartmut ; Sendhoff, Bernhard ; Binh To, Thanh : Computational intelligence - evolutionäre Algortihmen : Begriffe und Definitionen. In: VDI/VDE-Handbuch Regelungstechnik : Computational intelligence ; VDI/VDE 3550.- Düsseldorf: VDI-Verl., 2001. VDI-Verl. , Düsseldorf , 2001Diese Veröffentlichung wurde in 2003 als Richtlinie 3550 Blatt der VDE/VDI-Gesellschaft veröffentlicht.
  • Hohm, Karlheinz ; Brucherseifer, Eva ; Boetselaars, Hans :Using incremental learning for transition from rule based behavior to motion sequences for motor control of a flexible robot system. In: International Conference on Systems, Man, and Cybernetics <1999, Tokyo>: IEEE SMC '99 conference proceedings ...- Piscataway, NJ: IEEE Service Center, 1999.- ISBN 0-78035731-0

Werdegang

2017 - jetzt

Professorin an der Hochschule Darmstadt

2016 - 2017

Lehrbeauftragte an der Hochschule Darmstadt

2004 - jetzt

Inhaberin der basysKom GmbH

2004- 2018

Geschäftsführerin der basysKom GmbH

2004- 2007

Präsidentin des KDE e.V.

1998 - 2011

Promotion an der TU Darmstadt auf dem Gebiet Genetische Programmierung und Machine Learning

1998 - 2003

Wissenschaftliche Mitarbeitern an der TU Darmstadt