Prof. Dr. Jens-Peter Akelbein

Portrait: Akelbein, Jens-Peter, Prof. Dr.
Fachbereich I

    Sprechstunde
    nach Vereinbarung

    Schöfferstraße 10
    64295 Darmstadt
    : D19,3.07
    +49.6151.16-38481
    +49.6151.16-38935
    Jens-Peter Akelbein

    Fachgebiete

    Technische Informatik und Softwaretechnik, Embedded Systeme, IoT    

    Lehrveranstaltungen Wintersemester 2018/2019:

    • Bachelor Systemprojekt Entwicklung Kompakt im September
    • Vorlesung Mikroprozessorsysteme
    • Praxismodul mit anschließender Bachelor Thesis
    • Duale Praxisphase 1
    • Seminar Literaturrecherche und Theoriearbeit

    Vorlesungen

    regelmässig biete ich folgende Vorlesungen an

    • Technische Grundlagen der Informatik (Bachelor)
    • Mikroprozessorsysteme (Bachelor)
    • Softwareentwicklung für Embedded Systeme (Bachelor)
    • Speicher- und Datennetze im IoT (Master)

    Kordination Bachelor Dual KESS

    Als Koordinator betreue ich den dualen Studiengang KESS (Kooperatives Embedded Systeme Studium) als Teil der dualen Studienangebote des Fachbereichs Informatik. Mehr Informationen zu KESS finden Sie auf den Seiten der dualen Studiengänge. Weiterer Ansprechpartner zu KESS in unserem dualen Team ist Roland Fuchs.

    Für eine Einsicht in Ihre Klausur vereinbaren Sie bitte im Rahmen meiner Sprechstunde einen Termin mit mir in den ersten drei Wochen der Vorlesungszeit des Folgesemesters.

     

    Embedded System Technology

    Leitung der Arbeitsgruppe und des Labors

    Die Arbeitsgruppe Embedded Systems Technology bildet den Rahmen für meine Lehre und Forschung im Bereich Embedded Systems. Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten der Arbeitsgruppe.

    Das Labor Embedded System Technology stellt die Infrastuktur zur Durchführung von Lehrveranstaltungen und Arbeiten zur Verfügung.

    Forschung

    Vernetzte, sichere Architekturen für Embedded Systeme und in neuen Anwendungsfeldern im Internet der Dinge (IoT)

    Stichpunkte

    Embedded Systems, IoT und IoT-Security, AAL und Smart Building, Speicher- und Datennetze

    Forschungsprofil

    Ausgehend von einer langjährigen Tätigkeit in der Produktentwicklung von Systemsoftware liegt der Forschungsschwerpunkt in vernetzten Architekturen für neue Anwendungsfelder von Embedded Systemen. Von besonderem Interesse ist dabei die fortschreitende Ubiquität von Datenquellen, die durch softwareintensive eingebettete Systeme die Schaffung von cyberphysischen Systemen erlaubt. Diese werden aktuell durch Begriffe wie das Internet of Things (IoT), vernetzte Industrieautomation (Industrie 4.0), autonome Mobilität, intelligente Stromnetze (Smart Grids), Smart Building und assistenzgestütztes Wohnen (Ambient Assisted Living AAL) in der allgemeinen Wahrnehmung sichtbar.

    Der Schwerpunkt aktueller Projekte sind Technologien im Bereich AAL und Smart Building. Neben Technologien und Methoden stehen Fragestellungen zur Sicherheit neuer Lösungen im Vordergrund.

    Forschungsprojekte

    • BASE MoVE - sicher, multiprotokollfähig, energieeffizient und aktualisierbar, die Basis einer zukunftsfähigen IoT-Sensorik (laufend)
    • sDDS4SmartHome (abgeschlossen)

    Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Arbeitsgruppe Embedded System Technology

    Alumnibeauftragter

    Als Alumnibeauftragter unseres Fachbereichs bin ich Ansprechpartner für unsere Absolventen.

    Als Absolvent/-in unseres Fachbereichs möchten Sie weiter in Kontakt mit uns bleiben? Melden Sie sich am besten gleich beim h-da Alumni-Portal an.

    Als Alumnus/Alumna finden Sie auf der Alumniwebseite unseres Fachbereichs weitere Informationen.

    Stellvertretende Geschäftsführung aIDa und FZAI

    Forschungsprojekte führe ich stellvertretender Geschäftsführer des Instituts für angewandte Informatik Darmstadt (aIDa) durch. Das aIDa-Direktorium bildet den Rahmen eines regelmässigen Austauschs mit Unternehmen im Rahmen des Industriebeirats unseres Fachbereichs.

    Als Mitglied des Forschungszentrum für Angewandte Informatik trage ich zur Vernetzung und Stärkung der Forschung der Hochschule Darmstadt bei.

    Studentische Arbeiten und Projekte

    Studentische Arbeiten

    Neue Themen für studentische Arbeiten (Bachelorarbeiten mit Praxisphase, Masterarbeiten, Research and Development Studies) in aktuellen Forschungsgebieten biete ich regelmässig an.

    Eine Übersicht über die aktuell angebotenen Themen finden Sie auf den Seiten meiner EST-Arbeitsgruppe.

    Systemprojekte

    R2M2 - Roboter-Roboter-Mensch-Mimik

    Im September 2018 führen wir ein Bachelorsystemprojekt mit Studierenden durch. Hierbei werden unterschiedliche Roboter eingesetzt. Zur Verfügung stehen zwei humanoide Roboter Nao, 6 Sphero- sowie 2 Cozmo-KI-Roboter.

    DASH - Demonstrator für Angriffsszenarios im Smart Home

    Im September 2017 haben wir ein Mastersystemprojekt zur Erstellung eines Demonstrators durchgeführt, welcher anschaulich und didaktisch geführt Kenntnisse über Angeriffsszenarien im Smart Home vermittelt. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Comlet Verteilte Systeme GmbH betreut. Der mboil einsetzbare Demonstrator DASH steht als Infrastruktur im Embedded System Technology (EST Labor zur Verfügung und wurde bereits für mehrere Veranstaltungen genutzt.

    Smart-Home-Demonstrator mit Modellierungsansätzen und Policy-driven Security

    Im Sommersemester 2017 haben wir ein Bachelorsystemprojekt zur Erstellung eines Demonstrators für Smart-Home-Szenarien durchgeführt. welcher die im Rahmen des Forschungsprojekts sDDS4Smarthome erstellte Sensorikhardware verwendet. Das Projekt verfolgte Ansätze der Modellierung des Verhaltens eines Smart Home als Gesamtsystem sowie die Erkennung von sicherheitsrelevanten Ereignissen. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Comlet Verteilte Systeme GmbH betreut.

    Situationserkennung für Ambient Assisted Living I und II

    Im ersten Teil dieses Mastersystemprojekts (WS16/17) wurden Ergebnisse des Forschungsprojekts sDDS4SmartHome mit der Open Source Software OpenHAB integriert, um eine Situationserkennung im betreuten Wohnen zu ermöglichen. Das Projekt des Wintersemesters wurde im Rahmen einer Blockveranstaltung im März 2017 weitergeführt. Der Aufbau erfolgt dabei in einer Wohnung des Kooperationspartners Vonovia im Rahmen des Forschungsprojekts. Erstellt wurde der Prototyp zukünftiger Assistenzlösungen für vermieteten Wohnraum mit einer Abschlußpräsentation mit allen Repräsentanten aller Projektpartner (Hochschule RheinMain, Thermokon Sensortechnik GmbH, Entega AG, Vonovia SE) in der ausgestatteten Wohnung.

    Der digitale Presenter

    Im SS15 und WS15/16 entwickelten wir ein Prototyp für einen digitalen Presenter als Mastersystemprojekt entwickelt. Dieser erlaubt es, Präsentationen zu unterstützen. Dabei ersetzt eine Kamera den Laserpointer und erkennt die Stelle auf der Leinwand, auf die gezeigt wird.