M. Sc. Informatik

Der allgemeine Master Informatik ist ein viersemestriger Studiengang. Im anwendungsorientierten Masterstudium wird der aktuelle Stand der Technik gelehrt und die Fähigkeit vermittelt, diese auf Probleme anzuwenden und innovative Lösungen zu entwickeln.

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Auswahlverfahren

qualifizierter Bachelor-Abschluss in Informatik mit einer Note von mindestens 2,5.

Bewerbung

online über die Hochschule

Weitere Informationen

 

Der Fachbereich Informatik bietet seit vielen Jahren einen Masterstudiengang in Informatik an. Der Studiengang ermöglicht Studenten mit einem ersten qualifizierten akademischen Abschluss eine stärker wissenschaftliche und theoretisch fundierte Ausbildung.

Zulassungsvoraussetzung für den Master-Studiengang ist ein ein qualifizierter Bachelor-Abschluss in Informatik mit einer Note von mindestens 2,5. In Einzelfällen können auch Bewerber mit davon abweichenden Qualifikationen zugelassen werden. 

Das 4-semestrige Masterstudium umfasst ein fachliches Vertiefungsstudium sowie die Masterarbeit, die im letzten Semester angefertigt werden soll. Das Vertiefungsstudium des Masterstudiengangs umfasst für alle Studierenden Theorie-, Anwendungs- und fachübergreifende Komponenten.

Der Masterstudiengang Informatik kann in zwei Varianten studiert werden:

  • als Vollzeitstudiengang (Variante: Allgemeiner Master)
  • als praxisintegrierter Studiengang (Variante: Dualer Master)

Die Studierenden haben die Möglichkeit, das Studium gemäß den persönlichen Neigungen zu gestalten. Für die Anwendungsorientierung bietet der Fachbereich vier verschiedene Vertiefungsrichtungen an:

  • Software-Engineering
  • IT-Sicherheit
  • Technische und Graphische Systeme
  • Wirtschaftsinformatik

Es kann auch das Masterstudium ohne eine Vertiefungsrichtung studiert werden. Details zum Masterstudiengang Informatik können der Prüfungsordnung entnommen werden.

Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in Informatik (oder einem vergleichbaren Abschluss) mit einer Durchschnittsnote von 2,5 oder besser werden zum Masterstudium zugelassen.

Für Studierende mit einer Durchschnittsnote bis 2,9 erfolgt eine Einzelfallprüfung. Dabei können die folgenden Aspekte positiv berücksichtigt werden:

  • wissenschaftlich relevante Auszeichnungen
  • eine längere Mitarbeit in Hochschulgremien (mindestens 2 Semester)
  • ein schneller Abschluss des Bacherlorstudiums (Regelstudienzeit + 1 Semester)
  • Arbeitszeugnis über eine längere Berufstätigkeit im Bereich der Informatik  (mindestens ein halbes Jahr)
  • Mutterschaft, Vaterschaft, Kinderbetreuung bzw. Pflege von Angehörigen
  • fachlich begründete Auslandsaufenthalte bzw. Auslandsstudium
Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Kann ich mich jederzeit für einen Studienplatz bewerben?

    Nein. Bewerbungen sind nur während der offiziellen Bewerbungszeit möglich. Die Bewerbung erfolgt über das SSC (Student Service Center) und das entsprechende Bewerbungsformular.

  • Können Leistungsnachweise aus einem anderen Studiengang angerechnet werden?

    Leistungsnachweise aus einschlägigen Master-Studiengängen können angerechnet werden. Im Einzelfall entscheidet dies der Prüfungsausschuss des FB Informatik. Scheine aus einem Diplom- oder Bachelor-Studiengang werden nicht anerkannt.

  • Wird der Titel "Master of Science" (M.Sc.) von deutschen Universitäten insoweit anerkannt, dass eine spätere Promotion möglich ist?

    Die Masterabschlüsse der Universitäten und Fachhochschulen sind gleichwertig und berechtigen daher grundsätzlich zur Aufnahme eines Promotionsstudiums. In jedem Fall gilt aber die lokale Promotionsordnung der betreffenden Hochschule, die hier evtl. Einschränkungen vornimmt.

  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um zum Master-Studium zugelassen werden zu können?

    Voraussetzung ist ein qualifizierter erster akademischer Abschluss in Informatik (also z. B. ein qualifizierter Bachelor of Science in Computer Science oder ein Abschluss als Diplom-Informatiker). Bislang wurde bei Bewerbern von deutschen Hochschulen eine Gesamtnote von "gut" oder"sehr gut" erwartet (d.h. Abschlussnote 2,5 oder besser). Zusätzlich werden ausreichende Kenntnisse in der jeweiligen Lehrsprache erwartet (i. d. R. Deutsch). Der Nachweis ist geeignet zu führen.

  • Sind neben deutschen auch englische Sprachkenntnisse gefordert?

    Der größte Teil der Lehrveranstaltungen wird in Deutsch, einige Lehrveranstaltungen (auch Pflichtveranstaltungen) werden allerdings auch in Englisch gehalten, d. h. englische Sprachkenntnisse sind erforderlich.

  • Wann muss ich mich einschreiben?

    Der offizielle Einschreibezeitraum ist in dem Zulassungsschreiben angegeben. Der Fachbereich Informatik behält sich vor, den Zugang zu den Lehrveranstaltungen bei verspäteter Studienaufnahme zu beschränken.

  • Welche Leistungsnachweise muss ich in welchem Semester erbringen?

    Der Aufbau des Studiums ist in der MSPO 2006 geregelt. Zu Beginn des Studiums wird eine Veranstaltung angeboten, in der dies erläutert wird. Diese Informationen sind auch wichtig für die Belegung der Lehrveranstaltungen über das Online-Beleg System (OBS).

  • Kann ich meine Zulassung auf das kommende Semester verschieben lassen?

    Die Zulassung gilt nur für ein bestimmtes Semester. Für ein späteres Semester ist eine erneute Bewerbung nötig.

  • Kann ich als Bachelor-Student schon Master-Veranstaltungen besuchen?

    Ja, das ist prinzipiell möglich. Details zu der Regelung finden sich im Antragsformular.

  • Kann ich meine Note durch zusätzliche Module verbessern?

     Wenn sie Wahlpflichtmodule in einem größeren Umfang, als nach SPO vorgesehen, absolviert haben, können Sie "überschüssige" Wahlpflichtmodule zu Wahlfächern erklären. Wahlfächer werden im Zeugnis separat aufgeführt; sie werden bei den insgesamt erworbenen Leistungspunkten mitgezählt, bei der Berechnung der Gesamtnote jedoch nicht berücksichtigt.

Kontakt

Prof. Dr. Martin Stiemerling

    Schöfferstrasse 8b
    64295 Darmstadt
    : D14,3.05
    +49.6151.16-37938
    +49.6151.16-38935
    Martin Stiemerling
    Details zur Person