Laptop-Empfehlung

Ein Computer ist, neben Stift und Paper, das Handwerkszeug eines Informatikers. Sie benötigen einen Computer um neben den Präsenzveranstlatungen wie Vorlesungen und Praktika im Selbststudium Praktikumsaufgaben vor- und nachzubereiten. Ein Tablet ist auf Grund der beschränkten Funktionalität - es lassen sich z.B. oftmals keine Entwicklungsumgebungen installieren - nicht ausreichend. Ein Desktop-Rechner hingegen ist oftmal zu unflexibel, da Sie viel Zeit in der Hochschule verbringen und dort arbeiten werden. Daher emfpehlen wir Ihnen den Kauf eines Laptops.

Anforderungen und Empfehlungen

Der Laptop dient Ihnen vornehmlich als Arbeitsgerät. Im Folgenden geben wir Ihnen einge Anforderungen an die Hand, die Ihr Laptop erfüllen sollte um Sie gut durch die 6 Semester des Bachelorstudiums zu begleiten ohne Sie mit hohen Kosten zu Beginn des Studiums zu belasten.

Der Prozessor

Der Prozessor bestimmt maßgeblich die Leistungsfähigkeit des Computer. Jedoch sind Sie im Studium selten mit  hohen Anforderungen an die CPU konfrontiert. Gleichzeitig sind selbst günstige CPUs heute sehr performant. Daher kommen Sie auch mit einer CPU aus mittleren Preis- und Leistungssegment aus. Wichtig ist nur, dass die CPU Virtualisierungs-Funktionen, wie z.B. Intel VT-x oder AMD-V, unterstützt. 

  • CPUs können aus dem mittleren Preis- und Leistungssegment gewählt werden.
  • CPUs sollten Virtualisierungs-Funktionen, wie z.B. Intel VT-x oder AMD-V, unterstützten.

Der Arbeitsspeicher

Wie der Prozessor, bestimmt auch die Größe des Arbeitsspeichers die Performance Ihres Computers. Besonder für den Einsatz Virtueller Machinen gilt: Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser. Wir emfpehlen Ihnen daher den Arbeitsspeicher etwas größer zu wählen und darauf zu achten, dass Sie den Arbeitsspeicher zu einem späteren Zeitpunkt noch aufrüsten können.

  • Mindestens 8 GB RAM Arbeitsspeicher.

Die Festplatte

Auch die Festplatte bestimmt über die Leistungsfähigkeit. Sie sollten sich daher für eine SSD entscheiden. Die Menge der Daten die Sie für das Studium benötigen ist jedoch nicht besonders groß. Abhängig vom verwendeten Betriebssystem - Windows z.B. benötig selbst schon recht viel Platz - reicht ihnen eine kleine bis mittelgroße SSD aus.

  • SSDs sind deutlich schneller als traditionelle Festplatten.
  • Für das Studium reichen - je nach Betriebssystem - 128 GB (Linux) bzw. 256 GB (Windows, OS X) aus. Wenn es der Geldbeutel zulässt, darf es aber auch gerne mehr sein.

Die Grafikkarte

Für das Studium benötigen Sie keine besonders leistungsfähige Grafikkarte. Die On-Board Grafikarten moderner Laptops reichen völlig aus. Sie können daher auf eine dedizierte Grafikkarte, z.B. von Nvidia oder AMD, verzichten.

  • Die On-Board Grafikkarte ist ausreichend.

Das Display

Beachten Sie, dass Sie viel Zeit vor dem Display verbringen werden. Sie sollten daher ein hinreichend großes Display von guter Qualität wählen. Darüber hinaus empfiehlt es sich ein nicht-spiegelndes Display zu verwenden.

  • Displaygröße von mind. 14 Zoll.
  • Entspiegeltes bzw. mattes Display ist ein klares Plus.

Die Akkulaufzeit

In der Hochschule gibt es i.d.R. ausreichend viele Steckdosen. Sie sind als nicht auf eine besonders gute Akkulaufzeit angewiesen.

  • Die Akkulaufzeit kann vernachlässigt werden.

Das Betriebssystem

Grundsätzlich sind Sie in der Wahl des Betriebssystems frei. Die im Rahmen des Studiums eingesetzten Programme sind sehr häufig Open-Source und laufen auf allen gängigen Betriebssystemen, d.h. Windows,  OS X und Linux. Sollten Sie jedoch Linux einsetzen wollen, empfiehlt es sich besonders auf die Kompatibilität der Hardware zu achten. Etwas ältere Laptops werden i.d.R. besster unterstützt.

  • Sie sind in der Wahl des Betriebssytems frei.
  • Bei Linux empfiehlt es sich besonder auf die Kompatibilität der Hardware zu achten.

 

Kontakt

Studiengangskoordinator
Prof. Dr. Michael von Rüden

: D14,3.05
+49.6151.16-30211
michael.vonrueden@h-da.de
Details zur Person