Robotik-Workshop in den Sommerferien: Lego-Kindercampus für Schülerinnen und Schüler | Do. 14.03

Darmstadt – Einen eigenen Roboter bauen, programmieren und ihn mit anderen Robotern Daten austauschen oder knifflige Aufgaben lösen lassen: darum geht es beim Lego Kindercampus 2019.

Das Robotik-Camp findet in den letzten beiden Wochen der Sommerferien am Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt (h_da) statt. Der Einsteigerkurs (29. Juli bis 2. August) richtet sich an 10-12-Jährige, vom 5. bis 9. August findet der Fortgeschrittenenkurs für 12-14-Jährige statt.

Anmeldungen sind bereits jetzt möglich. Insgesamt 40 Plätze stehen zur Verfügung, die erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind. Die Kosten pro Kurs betragen 200 Euro.

Beide Workshops vermitteln spielerisch Grundlagen der Informatik. Im Einsteigerkurs geht es um die Interaktion zwischen mobilen Endgeräten und die Anwendung von Bluetooth-Technologien. Knifflige Aufgaben aus der Welt der Informatik stehen dann im Fortgeschrittenenkurs im Mittelpunkt. Am Ende der Kurse präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Roboter vor Eltern und anderen Kindern.

In beiden Kursen steht den Teilnehmenden das so genannte „EV3-Set“ aus der Mindstorms-Reihe von Lego zur Verfügung. Es bietet zahlreiche Programmiermöglichkeiten für technikinteressierte Schülerinnen und
Schüler und wird vom h_da-Kindercampus-Team extra für die jährlichen Sommercamps angeschafft.

Veranstaltet wird der Lego Kindercampus von Prof. Dr. Frank Bühler gemeinsam mit Informatik-Studierenden. Im Rahmen des Projekts „Systementwicklung“ planen, organisieren und betreuen sie die Workshops.

Beide Kurse finden jeweils montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr am Fachbereich Informatik im Birkenweg 7 statt. Pro Kurs stehen 20 Plätze zur Verfügung. Die Teilnahme kostet je Person und Kurs 200 Euro.

Weitere Informationen zum Lego Kindercampus und Anmeldung:
Web: https://www.fbi.h-da.de/kindercampus
Mail: kindercampus.fbi@h-da.de