Fachbereich Informatik zeigt Forschungsergebnisse bei der Eröffnung des Hessen Cyber Competence Center und auf dem 4. Cybersicherheitsgipfel Hessen | Mo. 15.04

Stand des Fachbereichs beim 4. Cybersicherheitsgipfel Hessen

Präsentation der Demo bei der Eröffnung des Hessen Cyber Competence Center

Wissenschaftler des Fachbereichs Informatik zeigten am 08.04.19 bei der Eröffnung des Eröffnung des  Hessen Cyber Competence Center (Hessen3C) und am 12.04.19 auf dem  4. Cybersicherheitsgipfel Hessen Ergebnisse ihrer Forschung zu Post Quantum Kryptographie und IT-Security Awareness.  Die wissenschaftlichen Mitarbeiter Alexander Zeier und Daniel Träder (beide Mitglieder des Fachbereichs Informatik) stellten zwei Projekte der Arbeitsgruppe User-Centered Security unter der Leitung von Prof. Dr. Heinemann vor. Im Projekt „Use-A-PQClib“ soll eine einfach zu benutzende kryptografische Bibliothek für Post-Quantum Kryptografie Verfahren entwickelt werden. Diese Verfahren sind in der Lage, leistungsstarken Quantencomputern standzuhalten. In der Projektdemo wurde ein solches PQC-Verfahren zur Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Webbrowser und Webserver gezeigt. Im Projekt „Training Security Awareness on the Job“ wird untersucht, wie das IT-Sicherheitsverhalten von Anwendern im Rahmen ihrer täglichen Arbeit verbessert und geschult werden kann. Die Herausforderung ist es die Mitarbeiter nicht lange aus ihrem Arbeitsablauf zu reißen und gleichzeitig eine hohe Lernbereitschaft zu erreichen. Es wurde hierzu neues Konzept zur Schulung von Mitarbeitern als Demo vorgestellt, welches Schulungseinheiten in die Browser der Mitarbeiter integriert.